Jetzt hätte ich doch fast unser Frettchen Knöpfle vergessen ! Knöpfle kam als eines von drei Frettchen zu uns weil sie ihr Frauchen nicht mehr behalten konnte . Sie wohnte in Miete und da Frettchen , nun ja sagen wir mal einen etwas strengen Eigengeruch haben , war ihr Käfig leider auf den Balkon ausquartiert worden . Der Käfig war keinesfalls ausreichend groß genug um 3 Frettchen zufrieden zu stellen was ihren Bewegungsdrang betrifft . Als sie bei einem Besuch auf dem Hundeplatz erwähnte , daß sie einen neuen Platz für diese 3 Kobolde sucht , spach ich kurz mit Gerd darüber und schon waren sie da . Wir hatten früher schon Frettchen und so waren Außengehege , Innenstall und das nötige Wissen das man für diese Tiere brauchte vorhanden .

Knöpfle war allerdings lieber Einzelgänger und zog es vor , die Alleinherrschaft über das Außengehege zu besitzen . Freddy und Liese , die Beiden anderen Frettchen waren immer zusammen . Leider verstarb Liese im Dezember 2009 und ihr geliebter Freddy folgte ihr nur zwei Monate später .

Da es sehr schwer ist , ältere Frettchen wieder zu vergesellschaften und Knöpfle eigentlich immer schon lieber alleine war haben wir uns gegen ein neues Frettchen entschieden . Knöpfle lebt im Garten , hat jeden Tag Freilauf , ob im Garten oder im Haus , er jagdt die Hunde und ist frech wie Oskar .

Auch unser Knöpfle mußte seinen Weg zur Regenbogenbrücke antreten , seine Beine wollten nicht mehr , er hatte für ein Frettchen ein tolles Alter erreicht ! Machs gut Du alter Stinker ! Es tut weh , jedesmal wenn ich an Deinem Gehege vorbei komme und Du nicht neugierig rausschaust ! 

powered by Beepworld