Momo , die kleine schwarze Kätzin und unser Kater Mikesch sind unzertrennlich

Unseren Mikesch brachte mein Mann im Herbst 2004 mit nach Hause , er hatte sich in die Garage eines Kunden verlaufen , der ihn eigentlich am liebsten erschlagen hätte . Gerd brachte dieses Häufchen Elend mit und wir päppelten ihn wieder auf , heute ist er ein stattlicher Kater .

 

Momo wurde mir im Sommer 2006 einfach über den Zaun geworfen , sie war keine acht Wochen alt ... und eigentlich wollte ich sie erst gar nicht behalten , doch es kommt immer anders ...

Sie ist eine sehr scheue Katze , die sich noch nicht einmal von meinem Mann berühren läßt , mit mir schmust sie , wenn es ihr gerade danach ist , ansonsten kuschelt sie lieber mit Mikesch .

Frodo haben wir im Herbst 2004 aus dem Neuburger Tierheim zu uns geholt , er wurde als Katzenwelpe mit seinen Geschwistern in einem Katon ausgesetzt .

Frodo sollte für unseren Mikesch ein Spielkamerad werden , am Anfang waren sie das auch , doch mit zunehmenden Alter haben sie sich auseinander gelebt .

Er geht lieber seiner Wege , es sei denn , Herrchen kommt nach Hause , mit ihm zu kuscheln ist sein Highlight des Tages !

 

Frodo liebt leere Kartons über alles !

Muffin , 2005 - 2010

Muffin war auch eine kleine Katze , die niemand wollte. Als ich sie bekam wollte ich sie eigentlich einschläfern lassen , sie hatte ein total eitrig verklebtes Gesicht und ich dachte nicht , daß man ihr noch helfen konnte . Doch wir gaben ihr eine Chance und sie hat gekämpft wie ein Löwe .

Sie war eine Prinzessin ! Eine sehr eigensinnige Katze , die ihren Unmut schon auch mal mit Krallen Nachdruck verlieh .

Eine richtige Katzenpersönlichkeit eben !

 

Unsere kleine Diva Muffin mußte leider im März 2010 zur Regenbogenbrücke gehen , sie fehlt uns sehr , hatte sie doch den Rest der Katzenbande fest im Griff

powered by Beepworld